Intaktes Thermometer

Quecksilberthermometer zerbrochen

Allgemeines über Quecksilber

Quecksilber ist ein silbrig glänzendes, bei Raumtemperatur flüssiges Schwermetall. Manche Zuordnungen zählen es noch zu den Edelmetallen. Quecksilber ist jedoch im Gegensatz zu anderen Edelmetallen, wie Platin oder Gold, wesentlich reaktionsfreudiger. Es verbindet sich mit zahlreichen Metallen und bildet mit ihnen die bekannten Amalgame. Metallisches Quecksilber ist sehr giftig, was auch für alle seine löslichen Verbindungen gilt.

Verwendungen von Quecksilber

Bekannte Anwendungsgebiete von Quecksilber sind ältere Temperaturmessgeräte, wie Quecksilberthermometer, Fieberthermometer, Barometer, Blutdruckmessgeräte und Energiesparlampen. Ein Fieberthermometer älterer Bauart enthält etwa 1 Gramm Quecksilber. Der Grund für die Verwendung von Quecksilber in älteren Fieberthermometern liegt in seiner proportionalen Ausdehnung über einen weiten Temperaturbereich. Da der menschliche Körper als Abwehrreaktion gegen Bakterien und andere Krankheitserreger mit Fieber reagiert, stellt er damit seine innere Heizung auf erhöhte Leistung.

Maßnahmen bei unbeabsichtigtem Austritt von Quecksilber

Wenn ein Thermometer auf Quecksilberbasis zerbricht, kann das ausgetretene Quecksilber durch Verdunstung eine erhöhte Luftbelastung hervorrufen. Daher sollte man in dem betreffenden Raum für eine gute Durchlüftung sorgen, notfalls auch über einen längeren Zeitraum. Ausgetretenes Quecksilber sammelt sich auf glatten Böden in kleinen Quecksilberkügelchen und lässt sich leicht zusammenfegen. Eine gute Methode hierfür ist ein zusammengefaltetes und wieder aufgeklapptes Papier, das man als Rinne verwenden kann. Man kann so die Quecksilberkügelchen gut in ein Sammelgefäß ausgießen. Um ganz sicher zu gehen, kann man das Sammelgefäß in eine größere Plastikschale stellen, damit bei einer Unachtsamkeit während des Fließvorgangs das Quecksilber wenigstens in der Auffangschale landet und nicht wieder auf dem Fußboden.

Wenn ausgelaufenes Quecksilber auf einem Teppich gelandet ist, sollte man keinesfalls den Staubsauger einsetzen, um es zu entfernen. Dies kann zu einer großflächigen Verteilung des Quecksilbers im ganzen Raum führen. Dagegen ist die Verwendung einer Apotheken-Pipette in diesem Fall wesentlich besser. Eine leere Tropfflasche für Augentropfen aus Kunststoff ist ebenfalls zur Entfernung von Quecksiberresten gut geeignet.